Michael Jackson: Arzt hat ihm angeblich tödliche Dosis verabreicht

Laut des Senders „CNN“ soll der Leibarzt von Michael Jackson ihm ein starkes Medikament mit einer zu hohen Dosis verabreicht haben, an dem er letztlich starb. Dies habe die Polizei von Los Angeles heute herausgefunden. Angeblich hat der Arzt Conrad Murray das alles heute der Polizei gestanden.

Medienberichten zufolge war in Jacksons Haus das starke Narkosemittel Propofol gefunden worden, das nicht zum Privatgebrauch zugelassen und eigentlich zum Einsatz bei Operationen gedacht ist. Dies könnte den Arzt jetzt für längere Zeit ins Gefängnis bringen.

Michaels Familie hatte nach dessen Tod bemängelt, es gebe noch offene Fragen zu Murrays Rolle in den letzten Stunden des King of Pop.

Advertisements

~ von dsds09 - Juli 28, 2009.

Eine Antwort to “Michael Jackson: Arzt hat ihm angeblich tödliche Dosis verabreicht”

  1. „Dance For 2“ – unreleased song: http://www.youtube.com/watch?v=-34ZYd94szQ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: